In Tulum, um Tulum und um Tulum herum…

Nach zwei Nächten in Playa del Carmen geht es weiter nach Tulum. Die Stadt selbst ist eher hässlich, allerdings hat sie einen traumhaften Strand:

Tulum-Strand-1 Tulum-Strand-2

Die Attraktion Tulums bilden Tempelruinen, die die Mayas hinterlassen haben. Diese sind ca. 10 Fahrminuten mit dem Taxi von der Stadt entfernt. In ca. 1-1,5 Stunden lassen sich die Ruinen erkunden. Hier lohnt es sich, möglichst früh vor Ort zu sein, um nicht in die riesigen Reisegruppen zu geraten, die so ab 10:00 Uhr hier eintreffen. Neben den vielen Besuchern trifft man auch immer wieder auf große Echsen, sogenannte Iguanas, die sich auf den Steinen der Tempelüberreste sonnen.

Tulum-Tempel Iguana

Im Umfeld gibt es einige Cenoten, mit Wasser gefüllte Höhlen, in denen man sehr gut schwimmen, schnorcheln und tauchen kann. Am dritten Tag in Tulum haben wir mit Breda und Felix (ein Paar aus Heidelberg) Schnorchelausrüstung geliehen und sind in die Grand Cenote gefahren. Sehr schön:

Grand-Cenote

Anschließend waren wir dann noch groß einkaufen, um am Abend Hühnchen, Fisch, Garnelen und Rindfleisch zu grillen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s