Weihnachten in der Posada

Die ersten beiden Wochen in Xela haben wir in der Posada San Andres gelebt. Besonders gut lässt es sich dort im sonnigen Innenhof beim Schwätzchen mit den Mitbewohnern aushalten.

posada-1 posada-2

Und weil es uns dort so gut gefallen hat und die Leute so nett waren, sind wir für’s Weihnachtsfest vom Lago de Atitlán zurück nach Xela gefahren. Zusammen mit Alicia, Edel, Luna, Lynn, Marc, Rebecca und Richard haben wir ein köstliches Festmahl zubereitet. Zum amerikanisch gegrillten Huhn gab’s ‘German’ Köstlichkeiten wie Rotkraut, Kartoffelbrei und Glühwein. Gegen die Kälte half ein kleines Feuer.

marc huhn  feuerkopf

Am zweiten Weihnachtsfeiertag wurde weitergeschlemmt, diesmal unter koreanisch-irischer Regie. Als Vorspeise gab’s Fisch- und Möhrensuppe. Als Hauptgang folgten leckerer Schinken mit Kartoffelbrei, Knoblauch-Käse-Kartoffeln, Brokkoli, Möhren und Wein-Soße.

tafel-2 maennerrunde

In diesem Sinne: Feliz Navidad!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s